(Licht)-Erscheinungen und Sound in der texanischen Wüste – eine Forschungsreise

Die Voraussetzung des Sehens ist Licht. Licht fällt auf etwas und macht es sichtbar.

Wenn Licht an der Grenze zwischen Warmluft und Kaltluft scheinbar total reflektiert wird, entstehen Luftspiegelungen. Für Beobachter*innen erscheinen Objekte an Stellen, an denen sie sich in Wirklichkeit nicht befinden. Wird das Vorhandensein einer ausgedehnten Wasserfläche vorgetäuscht, so spricht man von Fata Morgana.

Aufbauend auf ein vorangegangenes Forschungsprojekt Fata Morgana – oder die Suche danach, welches sich mit der Suche nach einer Fata Morgana im Wattenmeer beschäftigt hat, ging es für ein weiterführendes Forschungsprojekt 2022 in die texanische Wüste.
Die Wüste als leerer Raum, als ein Ort der Extreme, Öde und Brachlandschaft und endlose Ausdehnung. Ruhig und klar, einfach und unprätentiös.
Phänomenale Lichtverhältnisse bei Tag und einer der dunkelsten Nachthimmel von Nordamerika im Südwesten von Texas.

Nahe des Ortes Marfa waren mysteriöse Lichterscheinungen, die nachts über dem Horizont zu sehen sind, Teil der Forschung.
Plötzlich erscheinende schwirrende Lichtbälle, die sich genauso unerwartet wieder auflösen, um an anderer Stelle wieder aufzutauchen.
Seit dem späten 19. Jahrhundert sind die Marfa-Lichter in Texas ungeklärt, Forschungen dazu gibt es auf unterschiedlichen Ebenen. Laut einer unter vielen anderen Studien vermutet man Fahrzeuglichter an den entfernten Highways, die durch kaum vorhandene künstliche Lichtquellen in der Gegend, auch über die weite Distanz ungewöhnlich hell erscheinen. Meteorologen zufolge, entstehen dabei ähnlich wie bei einer Fata Morgana Luftspiegelungen, die das Licht viel näher erscheinen lassen, als es in Wirklichkeit ist.

Videoansicht LIGHTS  / Ton: Truck-Fahrer Daniel / Marfa / Texas

Ein weiterer Aspekt der Forschungen war der Sound der Gegend.

Wie hört sich die Wüste an?
Zwei Wochen verbrachte ich inmitten der Wüste, ohne fließend Wasser und ohne Strom in den Jack Ass Flats zwischen Alpine und Terlingua. Weite ohne Lichtverschmutzung und keinerlei Nebengeräusche. Nur Stille, Wind und eine Unmenge von Fliegen. Schwerpunkt der Soundaufnahmen wurden auf unterirdische Geräusche gesetzt, die eigentlich nicht Hörbaren. Der Wüstenboden, staubig an der Oberfläche, darunter hart wie Beton. Mit Spezialmikrofonen im Boden wurde Zeit mit viel Dasitzen und Zuhören verbracht.

AUDIO: Unterirdischer Bau von Wüstenameisen

Soundaufnahme
Ameisenbau / Jack Ass Flats / Terlingua / Texas

Das Projekt wurde gefördert von